• Kinderzahnheilkunde

    KLEIN wird bei uns groß geschrieben

Zahnarzt für Kinder

In den ersten Lebensjahren wird der Grundstein für eine lebenslange Zahngesundheit gelegt. Unser Fokus liegt nicht nur auf Ihren zweiten oder dritten Zähnen, sondern ganz besonders auch bei den Milchzähnen.

Das Wichtigste bei ersten Zahnarzttermin ist es Vertrauen zu schaffen, damit Ihr Kind gerne zum Zahnarzt geht. Dafür wird der Behandlungsstuhl spielerisch erkundet, die Geräte außerhalb des Mundes gezeigt und die Geräusche kennengelernt.

Zum Abschluss darf jedes Kind etwas aus unserer Schatztruhe aussuchen, so bleibt schon der erste Zahnarztbesuch in positiver Erinnerung.

Wann zum Kinderzahnarzt

Den erste Zahnarzttermin empfehlen wir mit dem Durchbruch der ersten Milchzähne, mit zirka sechs Monaten. Bis zum sechsten Geburtstag sind sechs zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen vorgesehen. Danach bestimmen wir ein individuelles Vorsorgeintervall mit Ihnen, je nach persönlichem Kariesrisiko, Schulzahnarztbesuchen und Zahnstellung.

So können im besten Fall zahnärztliche Therapien verhindert werden. Sollte es doch zu Therapiebedarf kommen, wird dieser frühzeitig erkannt und findet in einem bekannten Umfeld statt.

Warum überhaupt zum Kinderzahnarzt?

  1. Zahnputztechnik: Genau wie Lesen und Schreiben muss die richtige Zahnpflege erlernt werden. Wie, womit und wie lange werden Kinderzähne am Besten geputzt? Wir geben Ihnen wertvolle Tipps und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung, so dass Ihr Kind mit einem kariesfreien Gebiss erwachsen wird.
  2. Zahnstellungen: Ab wann sollte die Schnuller-Fee kommen? Durch die regelmäßigen Kontrollen werden Lutsch-Gewohnheiten, Zahnfehlstellungen, Kieferanomalien und Sprachstörungen frühzeitig erkannt. Falls Therapiebedarf besteht, können wir Sie rechtzeitig zum Kieferorthopäden oder Logopäden überweisen.
  3. Fissurenversiegelung: Backenzähne haben „Krater und schmale Täler“, sogenannte Fissuren. Fissuren werden abgedichtet, da diese schwerer zu putzen sind und eine Prädilektionsstelle für kariöse Läsionen darstellen.
    Durch glatte Zahnoberflächen wird die optimalen Pflege erleichtert.
  4. Molaren-Inzisiven-Hypermineralisation: Deutschlandweit haben ca. 10% der Grundschulkinder MIH-Zähne, umgangssprachlich auch Kreidezähne genannt. Der Zahnschmelz der betroffenen Zähne ist nicht ausreichend mineralisiert und hat dadurch eine deutlich erhöhte Kariesanfälligkeit. Auch hier sind wir der richtige Ansprechpartner.
  5. Es gibt noch viele weitere individuelle Gründe wie z.B. Fluorosen, Amelogenesis imperfecta und Tetrazyklin-Verfärbungen. Die Vorsorgeuntersuchungen sind zur Früherkennung essenziell.
  6. Zahnarzt kann Spaß machen!
Dr. Erhard MVZ GmbH   
Neumarkt 2  
42103 Wuppertal
Telefon: 0202 451801 
Telefax: 0202 2443003
E-Mail: info@dr-erhard.de 
   
Google Maps
Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
07:00 bis 20:00 Uhr
 
Freitag:
07:00 bis 19:00 Uhr
  
Am 1. und 3. Samstag des Monats
nach Vereinbarung
Telefonzeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag
 8:15 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
 
Mittwoch und Freitag
8:15 bis 12:00 Uhr
Notdienst:
Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein
Telefon: 01805 986700
 
Anrufbeantworteransage über diensthabende Zahnärzte Festnetz: 0,14€/Min. Mobilfunk: max. 0,42€/Min.